DIY

Auf den Nadeln August

In diesem Monat sind meine Nadeln durch einen Teststrick für Stichfest belegt. Diesmal ist es ein Pullover für das Fräulein, der Sainte-Chapelle. Das Muster hat mich gleich interessiert und es macht wirklich was her. Auch wenn es erst kompliziert wirkt, hat man es nach wenigen Runden drin und kann es „runterstricken“.

Ich habe allerdings dreimal angefangen… Beim ersten Versuch war ich mir nicht sicher, ob mein Wollrest in der Grundfarbe reichen würde und fand die Kombination der Wolle farblich auch nicht perfekt. Zufällig lief mir dann eine andere Wolle in dem hellen grau über den Weg. Somit habe ich geribbelt und neu angefangen. Leider hatte ich hier dann einen Fehler, den ich nicht wieder beheben konnte. Somit habe ich wieder geribbelt. Aber aller guten Dinge sind ja bekanntlich drei und jetzt habe ich auch schon einen Großteil geschafft.

Da der Teststrick bis Anfang September fertig sein soll, muss ich mich jetzt ranhalten, damit der Pulli rechtzeitig fertig wird. Aus diesem Grund liegt auch mein Sommerschal von Meine fabelhafte Welt ohne Zuwachs immer noch auf den Nadeln und das wird auch wohl noch einige Zeit so bleiben. Denn ich habe noch so einige Projekte geplant, die teilweise auch eine „Deadline“ haben. So habe ich, wie schon im letzten Monat geschrieben, die Babykofte von Stichfest noch auf den Nadeln, die sollte bis Oktober/November schon fertig sein. Dann gibt es Zuwachs im Freundeskreis, für den ich eine Babydecke stricken möchte. Die Wolle ist bereits da, aber die Zeit fehlt. Jedenfalls sollte die Decke bis Weihnachten fertig sein. Und dann hab ich noch Wolle für eine weitere Kofte für mich hier liegen und wollte mich mal an Spültüchern versuchen und schauen, ob mir gestrickte Spültücher zusagen. Es gibt also viele Projekte, aber wie meistens zu wenig Zeit…

Advertisements
DIY

Auf den Nadeln Juli

Da habe ich mir doch im Juni vorgenommen, ab nun jeden Monat meine Fortschritte bei Auf den Nadeln von Maschenfein zu teilen, und was ist? Nichts. Ich habe es mal wieder verschwitzt. Und nun ist bereits der Juli fast vorbei… Dabei war ich für mich und mein Stricktempo sogar recht fleißig.

Am Meisten gewachsen ist mein Sonnenliebeschal von Meine fabelhafte Welt. Ich stricke ihn aus Piura von Lamana in altrosa und silbergrau. Angeschlagen wird einfädig mit Nadelstärke 5, hierfür habe ich eine einfache Holzrundstricknadel genutzt, nach einiger Zeit folgt dann der Wechsel auf Stärke 4,5 und zwei Fäden. In Ermangelung einer passenden Nadel habe ich mir kurzfristig eine Metallnadel gekauft und mich damit zunächst gequält. Auch dadurch ist der Schal, den ich bereits im Januar angeschlagen habe, einige Monate liegen geblieben. Durch viele positive Berichte bin ich schließlich auf die Olivenholznadeln von Addi und besonders das Clicksystem aufmerksam geworden. Der Preis hat mich erstmal abgeschreckt, aber als ich auf ein günstiges Angebot stieß, habe ich zugegriffen. Und was soll ich sagen? Sie sind so toll! Man sieht es am Maschenbild, das gleichmäßiger ist und das Stricken geht deutlich flotter von der Hand. Ich bin mit dem Kauf wirklich superglücklich.

Weiterhin habe ich noch zwei Projekte von Stichfest auf den Nadeln. Zum einen habe ich die Babykofte aus Sophias Makeristkurs angeschlagen, die wird aber wohl noch einige Zeit im derzeitigen Stadium verharren, zum anderen habe ich gestern und vorgestern dreimal einen Teststrick für einen Kinderpullover angeschlagen. Beim ersten Mal gefiel mir die Garnkombination nicht und ich war mir auch nicht sicher, ob das Garn reichen würde. Beim zweiten Mal hatte ich einen Fehler, den ich nicht mehr beheben konnte und somit habe ich nun gestern Abend ein drittes Mal angeschlagen, bin aber über das Bündchen noch nicht hinausgekommen, so dass sich ein Bild davon nicht lohnt.